291 Kurse von 24 Anbietern. bitte Ort oder Anbietername eingeben - Gießen, Englisch, VHS...
Erweiterte Suche

« Zurück

Warenursprung und Präferenzen

Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg, Goetheplatz 3, 61169 Friedberg

Inhalt

Die EU hat mit einer Reihe von Ländern Präferenzabkommen geschlossen, also die Reduzierung des allgemeinen Zollsatzes in vereinbarter Höhe unzter bestimmten Voraussetzungen für bestimmte Waren. Das Land, in das die Ware exportiert wird, verzichtet auf die Erhebung der allgemeinen Zölle, wenn ein Präferenznachweis vorgelegt wird.Oftmals bestehenüber die komplizierten Urspungs- und Präferenzregelungen viele Unklarheiten. Fehlende Kennntis und falsche Handhabung dieser Bestimmungen führen zu Fehlern und die, sich aus den Handelsabkommen ergebenden Vorteile, können nicht genutzt werden.Mit unserem Seminar wollen wir daher zum besseren Verständnis Präferenzregelungen beitragen. Die notwendigen Prüfungen im Online-Auskunftsportal zum Warenursprungs- und Präferenzrecht der Europäischen Union können am Laptop mitverfolgt und durchgeführt werden.Inhalte imÜberblick:

-Nichtpräferentieller Ursprung

-Präferenzen
- Zollunion mit der Türkei
- Präferenzen in Europa
-Übersichtüber die geltenden Präferenzabkommen
- Präferenzen bei der Einfuhr
- Vorlagefristen

-Anwendung der materiellen Ursprungsregeln
- Prüfungsschema
- Vollständige Erzeugung
- Ausreichende Be- oder Verarbeitung
- Minimalbehandlung
- Territorialprinzip
- draw-back-Verbot
- Kumulation
- Neuerungen in der Pan-Euro-Med Zone (RegionalesÜbereinkommen)
- Lieferantenerklärung und Auskunftsblatt
- Vereinfachungen
- Verbindliche Ursprungsauskunft



Weitere Informationen

Dauer: 1 Tage